Sexualität | Sexualberatung Wiesbaden - Sabine Fabian
15621
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15621,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-9.5,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

Private Praxis für Sexualberatung und Paarberatung in Wiesbaden

Sexualität ist wunder­voll, lebens­bejahend und persönlichkeits­stärkend.

[ Wenn nicht, kann qualifizierte Beratung hilfreich sein. ]

Kennen Sie Ihre eigene Sexualität?

Sexualität ist immer anders. In jeder Lebensphase gibt es etwas Neues – und nicht alles ist immer nur erfreulich. Und über vieles wissen die meisten von uns leider viel zu wenig.

In der Beratung geht es um Sie persönlich, damit Sie Ihre jeweilige Situation auf Ihre Weise selbstbewusst gestalten können.

Im Folgenden gebe ich Ihnen einen Einblick in meine Arbeitsbereiche. Die Liste ist natürlich unvollständig, aber Sie sehen, wer mit welchen Themen zu mir kommt.

Paare kommen zu mir, wenn Sprachlosigkeit, Lustlosigkeit, Konflikte und Rückzug ihre Beziehung beherrschen. Und weil sie wollen, dass endlich wieder Nähe, Intimität und gemeinsame Entwicklung möglich sind. In der Beratung können die ganz besonderen Themen der Paarbeziehung in einem geschützten Rahmen und in aller Ruhe angeschaut werden.

 

  • „Wir haben immer wieder Streit.“
  • „Ich täusche den Orgasmus oft nur vor.“
  • „Ich bekomme nur noch selten eine Erektion.“
  • „Wir wünschen uns Kinder, aber es klappt nicht.“
  • „Wie können wir nach der Schwangerschaft unsere Sexualität gestalten?“

Singles wünschen sich oft, endlich mal richtig aufgeklärt zu werden.

 

  • „Wie kann ich mich selbst stimulieren?“
  • „Wie verführe ich einen Mann?“
  • „Wie verführe ich eine Frau?“
  • „Wie kann ich eine Frau befriedigen?“
  • „Wie kann ich einen Mann befriedigen?“
  • „Was ist überhaupt normal?“
  • „Was ist Tantra? Wie lerne ich Yonimassage? Wie lerne ich Lingammassage?“

Männer erfahren männertypische Einschränkungen: Nichts „funktioniert“ mehr wie gewohnt, wenn man eine radikale Prostata-Operation hinter sich hat oder mit Herz-Kreislauf-Krankheiten und Diabetes lebt. Der Mann beobachtet sich und seinen Körper mit größter Sorge und fürchtet ständig zu versagen. Dennoch ist lustvolle Sexualität möglich; häufig muss man sie aber neu erlernen.

Ältere Menschen haben oft Probleme, mit den Einschränkungen des Alterns zurechtkommen. „Können wir in unserem Alter noch befriedigenden Sex haben?“ Ich bin überzeugt: Ja, Sie können das. In der Beratung werden Sie erfahren, wie sie in der eigenen Beziehung die gute Sexualität (wieder) entdecken.

Wir können alles zum Besse­ren ver­ändern, wenn wir es tat­säch­lich wollen.

Sabine Fabian

Jüngere Menschen fragen sich häufig, ob sie den Anforderungen einer Partnerschaft gewachsen sind. Sie sind verunsichert und haben, meist im Internet, vieles gelesen und gesehen. Über ihren eigenen Weg sind sie sich nicht immer klar.

 

  • „Wie machen die anderen das eigentlich?“

Oft wissen sie nur wenig über den eigenen Körper und noch weniger über die Möglichkeiten, gemeinsam mit einem Partner sexuelle Befriedigung zu erreichen. In der Einzelberatung geht es zumeist darum, die eigenen Vorlieben zu erforschen und eine sexuale Selbstsicherheit zu entwickeln.

Missbrauch.

 

  • „Ich bin missbraucht worden.“

Missbrauch wirkt sich belastend auf das Leben und die Sexualität der Betroffenen aus. Mit großer Behutsamkeit kann ich Sie in einer Beratung unterstützen, den eigenen Missbrauch zu bearbeiten, damit Sie (noch) unbekannte Gebiete erkunden und akzeptieren.

Polyamorie.

 

  • „Ich liebe mehrere Menschen. Ich möchte dabei ehrlich sein und diese Lieben in meinen Alltag integrieren.“

In der Beratung werden wir nach Möglichkeiten suchen, eine Form von Liebe zu finden, in der keiner der Beteiligten verletzt wird.

Behinderung.

 

  • „Ich bin behindert und wünsche mir eine befriedigende Sexualität.“

Genau wie für die sogenannten Normalen kommt es auch für Behinderte darauf an, den eigenen Körper zu kennen und zu wissen, welche sexuellen Wünsche sie haben. In der Beratung werden Sie genau daran arbeiten und mit konkreten „Hausaufgaben“ und Achtsamkeitstraining die Sexualität entdecken.